Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie

„Es gibt keine Kostenexplosion durch Arzneimittel“

Die Pharma-Industrie beklagt sich über den wachsenden Spardruck der gesetzlichen Krankenkassen. Man habe die Arzneimittel-Ausgaben im Griff: Im Gegenteil: Es gebe sogar noch Spielraum für eine bessere Versorgung.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.