Regierungsbildung in Berlin

KVBW-Chef Metke greift „realitätsferne dialektische Übungsleiter“ an

Eine Absage an Bürgerversicherung und einheitliche Gebührenordnung erteilt Dr. Norbert Metke im Hinblick auf die Koalitionsverhandlungen in Berlin. Gleichzeitig mahnt der Chef der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg aktive ärztliche Angebote an die Politik an. Andernfalls steuere man das bisherige System gegen die Wand.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.