änd Wartezimmer-TV

Qualität beginnt im Wartezimmer

Nur 18€ pro Monat

Kostenfrei bis zum Ende des übernächsten Monats

done_outline filter fingerprint

Hochwertige Inhalte

fundiert recherchierte, redaktionell unabhängige Artikel

edit_attributes slideshow lock_open

Werbefrei

ganz ohne Werbeeinblendungen

star_border local_offer supervised_user_circle

Außergewöhnlicher Preis

nur 18€ im Monat – für hochwertigen Inhalt

Das änd Wartezimmer-TV hält Ihre Patienten über die Entwicklungen im Gesundheitswesen auf dem Laufenden und bietet Ihnen die Möglichkeit, eigene Informationen zu ergänzen. Ein Live-Beispiel für die Inhalte sehen Sie hier (Artikel nur angeteasert):

DSO-Bericht: Zahl der Organspenden in Deutschland bleibt trotz Corona stabil

Die Zahl der postmortalen Organspender in Deutschland ist leicht gestiegen. Laut Deutscher Stiftung Organtransplantation (DSO) spendeten im vergangenen Jahr 933 Menschen nach ihrem Tod ein oder mehrere Organe – und damit 2,2 Prozent mehr als im Vorjahr. Allerdings ging die Zahl der postmortal gespendeten Organe mit 2.905 im Vergleich zum Jahr 2020 (2.941) um 1,2 Prozent zurück.

Virologe hält nichts mehr von Corona-Kontaktnachverfolgung

Der Virologe und Epidemiologe Prof. Klaus Stöhr hält die Kontaktnachverfolgung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie in Deutschland für nicht mehr sinnvoll. „Von der Inzidenz her ist es von den Gesundheitsämtern nicht mehr zu stemmen", sagt er im Podcast "Die Wochentester" von "Kölner Stadt-Anzeiger" und "RedaktionsNetzwerk Deutschland".

error

1

error

1

Omikron-Variante schont offenbar die Lunge

Mehrere tierexperimentelle Untersuchungen liefern eine mögliche Erklärung dafür, dass eine Infektion mit der Omikron-Variante zu milderen Erkrankungen führt als eine Infektion mit früheren Versionen des Coronavirus: Danach vermehrt sich die neue Variante möglich vor allem im Nasen-Rachenraum und weniger im Lungengewebe, so dass die Lunge nicht so stark geschädigt werden kann wie bei einer Infektion mit zum Beispiel der Delta-Variante.

Aufschwung für Videosprechstunden durch Corona

Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf die Arztbesuche: Die Kontakte zur Arztpraxis finden in Schleswig-Holstein und Westfalen-Lippe immer häufiger digital statt. Das zeigt eine aktuelle Auswertung der AOK Nordwest.

Biontech bleibt in Praxen knapp

In den Praxen bleibt der Biontech-Impfstoff auch im Januar knapp. Die Höchstbestellmenge für die Woche ab 10. Januar bleibt bei 30 Dosen je Arzt, teilt die KBV mit.

Fast 80 Prozent glauben nicht an Normalisierung 2022

Die Menschen in Deutschland sehen der weiteren Entwicklung der Pandemie pessimistischer entgegen als noch vor einem Jahr. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts YouGov im Auftrag der Deutschen Presse-Agentur ergeben. Demnach sind nur 15 Prozent der 2.061 Befragten der Meinung, dass die Pandemie 2022 weitgehend oder vollständig überwunden wird. 79 Prozent glauben dagegen, dass das Virus das Leben in Deutschland noch das ganze Jahr über zumindest teilweise beeinträchtigen wird.

Covid in Südafrika: Studie belegt milde Krankheitsverläufe

Die Coronavirus-Variante Omikron könnte mit einem eher milden Krankheitsverlauf einhergehen – zumindest deuten erste Studien in diese Richtung. Wissenschaftler warnen aber, dass die Ergebnisse aus dem Labor und aus Südafrika nicht unbedingt auf erkrankte Menschen in Deutschland übertragbar sind.

error

1

error

1

Personalmangel und wirtschaftliche Verluste in Kliniken

60 Prozent der Krankenhäuser in Deutschland rechnen für das Jahr 2021 mit wirtschaftlichen Verlusten. Gegenüber dem Vorjahr hat sich damit der Anteil der Kliniken verdoppelt, die rote Zahlen schreiben. Das ergibt das aktuelle Krankenhaus-Barometer des Deutschen Krankenhausinstituts (DKI). Eine so düstere Lage hat es seit der Erhebung des Krankenhaus-Barometers noch nicht gegeben.

Alzheimer-Medikament Aduhelm: Kein Glück in der EU

Die Europäische Arzneimittel-Agentur hat sich wie erwartet gegen eine Zulassung des Alzheimer-Wirkstoff Aducanumab (Handelsname Aduhelm) entschieden. Damit wird der Wirkstoff vom Unternehmen Biogen auch nicht in Deutschland auf den Markt kommen.

Gesundheitsminister kritisiert Pläne der Regierung

Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek hat die neue Bundesregierung aufgefordert, ihre Pläne zur Legalisierung von Cannabis zu überdenken. Die Berliner Ampel habe leider die Warnungen von Fachleuten in den Wind geschlagen und will bislang ihre Cannabis-Legalisierungspläne vorantreiben, sagte Holetschek der Deutschen Presse-Agentur.

Biontech-Impfung schützt vor schweren Omikron-Verläufen

Die Zeichen mehren sich, dass die derzeit verfügbaren Impfstoffe auch einen gewissen Schutz nach einer Infektion mit der Omikron-Variante bieten: Zwei Dosen des Coronaimpfstoffs von Biontech und Pfizer scheinen einer groß angelegten Studie aus Südafrika zufolge einen deutlichen Schutz vor schweren Erkrankungen während der dortigen Omikron-Welle zu bieten.

Statistisches Bundesamt: Corona-Pandemie führt zu Übersterblichkeit in Deutschland

Die Corona-Wellen haben in Deutschland zu einer Übersterblichkeit geführt. Zu diesem Befund kommt das Statistische Bundesamt (Destatis) auf Basis einer Auswertung der Sterbefallstatistik im bisherigen Pandemieverlauf.

error

error

error

error

Alkoholmissbrauch von Schülern im Corona-Jahr 2020 rückläufig

Im Corona-Pandemie-Jahr 2020 sind deutlich weniger Schulkinder wegen exzessiven Alkoholkonsums in ärztlicher Behandlung gewesen. Das geht aus dem aktuellen Kinder- und Jugendreport der DAK-Gesundheit hervor.

Fachgesellschaften fordern allgemeine Impfpflicht

Für eine allgemeine Impfpflicht haben sich angesichts der Verbreitung der Omikron-Variante mehrere internistische Fachgesellschaften ausgesprochen. Um Krankheitslast und Sterblichkeit in der Corona-Pandemie zu senken und eine angemessene Versorgung für alle Patiente aufrecht erhalten zu können, muss nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM), der Deutschen Gesellschaft für Infektiologie (DGI) sowie acht weiteren internistischen Fachgesellschaften eine allgemeine Impfpflicht eingeführt werden.

play_arrow
pause
play_arrow

Sie benötigen nur einen modernen Fernseher, keine Kabel oder andere Hardware

Sehen Sie hier wie Sie mit änd Wartezimmer-TV starten

Bilder und Erfahrungsberichte

"Die medizinischen und berufpolitischen Beiträge entsprechen meinen Vorstellungen, sind aktuell, gut formuliert und auch optisch ansprechend."

Dr. med. Sabine Schulz-Pardeyke
FÄ für Innere Medizin, Bützow

"Die medizinischen und berufspolitischen Beiträge entsprechen meinen Vorstellungen, sind aktuell, gut formuliert und auch optisch ansprechend."

Frau Dr. med. Sabine Schulz-Pardeyke
FÄ für Innere Medizin, Bützow

keyboard_arrow_right keyboard_arrow_left

Erfahrungsbericht

Die Absicht, meinen Patienten die Wartezeit durch ein TV Angebot etwas angenehmer zu machen und sie gleichzeitig informieren zu können, existierte schon länger. Eine Entscheidung wurde aber immer wieder verworfen, denn ich wollte möglichst eigene Hardware einsetzen und unbedingt die Möglichkeit haben, selbst gestaltete Informationen (z.B Urlaubsankündigungen, Vertretungsmitteilungen, eigene Fotografien...) in das redaktionelle Programm einbinden zu können.

Mehr

Qualitativ, informativ & aktuell - für Sie und Ihre Patienten

Sie wollen, dass Ihre Praxis modern und innovativ erscheint? Dann sollten Sie in Ihrem Wartezimmer das neue änd Wartezimmer-TV anbieten. Unsere Redaktion bereitet komplexe gesundheitspolitische und medizinische Themen fachlich fundiert und für Patienten gut verständlich auf. Die perfekte Alternative zum verstaubten „Lesezirkel“ oder dem Dauerblick auf das Handy.

änd Wartezimmer-TV ist direkt nach Ihrer Bestellung für Sie verfügbar und kann innerhalb weniger Minuten eingesetzt werden.

✔ Hochwertige Nachrichten für Patienten, erstellt von der unabhängigen änd-Redaktion

✔ Immer up to date

✔ Direkt nach der Bestellung verfügbar

✔ Deutschlandweit günstigster Preis

für nur 18€ pro Monat!

 
Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.