Sicherer Versand von eArztbriefen

Software soll pünktlich bereitstehen – zumindest von einem Anbieter

Ab 1. Juli soll der elektronische Versand von Arztbriefen und anderen Dokumenten nur noch über die „Kommunikation im Medizinwesen“ (KIM) laufen. Zurzeit wird die hierfür notwendige Technik noch in Feldtests geprüft. Wird sie rechtzeitig zum Start von KIM einsatzbereit sein? Der änd hat sich bei den zuständigen Stellen erkundigt.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.