CFS als Coronafolge

„Viele Patienten leiden noch Monate nach der Infektion am CFS“

Ein weltweiter Anstieg des Chronischen Fatigue Syndroms (CFS) als Folge von Corona? Durchaus denkbar, befürchtet die Immunologin und Onkologin Prof. Carmen Scheibenbogen von der Berliner Charité. Der änd befragte sie dazu.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.