Neuer Verwaltungshaushalt

KVB rechnet für 2021 mit knapp 25 Millionen Euro Defizit

Die KVB rechnet für das kommende Jahr mit erheblich höheren Aufwendungen. Deshalb müssen die Vertragsärzte im Freistaat bereits ab dem vierten Quartal 2020 eine höhere Verwaltungskosten-Umlage zahlen, hat die Vertreterversammlung beschlossen.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.