Stockendes Pilotprojekt

Hausärzte in Sachsen werden ungeduldig

Wie das Impfen gegen das Coronavirus in Hausarztpraxen gehen kann, zeigt Brandenburg. Wie es nicht geht, zeigt Sachsen. Auch dort sollte ein Pilotprojekt mit 40 Praxen starten, kommt aber offenbar nicht in die Gänge, obwohl es einen Vertrag zwischen der KV und dem Sozialministerium gibt.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.