SpiFa zur Corona-Impfung

„Das Impfen in den Praxen steht allen Vertragsärzten offen“

Während die Hausarztpraxen in Sachen Corona-Impfungen die ersten Schritte unternehmen, müssen sich die Facharztpraxen in Geduld üben – vielerorts werden sie auch auf Nachfragen hin nicht mit Impfstoff beliefert. Die bei einigen Apotheken und Medien offenbar verbreitete Meinung, dass nur Hausärzte zur Impfung berechtigt seien, gehört laut SpiFa jedoch in das Reich der Märchen.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.