Antihypertensiva

Metaanalyse spricht für Orientierung am kardiovaskulären Risiko

Jede Senkung des systolischen Blutdrucks um fünf mmHg geht laut einer aktuellen Metaanalyse mit einer Reduktion des relativen Risikos für kardiovaskuläre Ereignisse um etwa zehn Prozent einher, auch bei Menschen mit normalem Blutdruck und solchen, die noch nie einen Herzinfarkt oder Schlaganfall erlitten hatten.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.