AOK-Forderungen zur Bundestagswahl

„Ausgabendynamik im ambulanten Bereich bremsen“

Die Krankenkassen müssen sparen. Dass dies auch Folgen für die niedergelassenen Vertragsärzte haben dürfte, machte am Dienstag die AOK klar. In einem Positionspapier zur Bundestagswahl fordert sie, „wieder mehr Leistungen in den budgetierten Teil der Gesamtvergütung“ zurückzuführen. Auch bei der Sicherstellung soll alles anders werden.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.