Weniger Hautkrebs-Screenings

Dermatologen sehen deutlich dickere Melanome

Wegen der Corona-Pandemie haben deutlich weniger Menschen das Hautkrebs-Screening genutzt. Die Folgen zeigen sich jetzt in Praxen und Kliniken: Dermatologen hätten im Schnitt deutlich dickere Melanome gesehen als im Jahr 2019, sagt Dr. Peter Mohr, Chefarzt des Tumorzentrums der Elbe-Kliniken Stade-Buxtehude.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.