Prüfer-Storcks im Interview

„Wir werden eine einheitliche Honorarordnung schaffen“

Beobachter der Politszene in Berlin halten es nicht für ausgeschlossen, dass Cornelia Prüfer-Storcks in einem SPD-geführten Gesundheitsministerium gute Chancen auf den Chefsessel hätte – und ihre geschliffenen Reden zur allgemeinen Gesundheitspolitik klingen in diesen Tagen fast schon wir Bewerbungsreden auf diesen Posten.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.