EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung

Kammerchef Windhorst sieht Patientensicherheit gestärkt

Das Urteil des Europäischen Gerichtshofes zur Erfassung der Arbeitszeit bestätigt die „immer wiederkehrenden Forderungen aus den Gesundheitsberufen, eine systematische und kontinuierliche Arbeitszeiterfassung einzurichten“, lobt der Präsident der Ärztekammer Westfalen-Lippe, Dr. Theodor Windhorst. Es werde für mehr Patientensicherheit sorgen.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.