KVB schreibt Spahn zur TI

"Ärzte fühlen sich überfordert und im Stich gelassen"

Ein Problem jagt bei der Telematik-Infrastruktur das nächste. Angesichts dieser Lage die nicht angeschlossenen Praxen noch mit Honorarabzügen zu bestrafen, ist nach Meinung der KV Bayerns unverantwortlich. Die Körperschaft verfasste in der Sache nun einen offenen Brief an Bundesgesundheitsminister Jens Spahn.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.