Cytotec zur Geburtseinleitung

Fachverbände kritisieren „einseitige Berichterstattung“

Täglich werde mit Cytotec ein Medikament zur Geburtseinleitung eingesetzt, das Mütter und Babys großen Gefahren aussetze: Dieser Bericht von „Süddeutscher Zeitung“ und Bayerischem Rundfunk ging durch alle Medien. Jetzt verteidigen mehrere Fachgesellschaften den Einsatz des Magenmittels in der Geburtshilfe.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.