Wegen Corona-Krise

Lockerungen für Schwangerschafts-Abbrüche gefordert

Frauenärzte und Berater haben Lockerungen für Schwangerschaftsabbrüche und Beratungsregelungen gefordert. Unter anderem sollte ein medikamentöser Abbruch mit telemedizinischer Begleitung bis zum Ende der neunten Schwangerschaftswoche zu Hause zugelassen werden.

Im Fokus – Fakten und Hintergründe

Honorarverhandlungen

„Es macht wenig Sinn, 20 Prozent zu fordern“

In vier Wochen starten die Honorarverhandlungen zwischen Vertragsärzten und Krankenkassen. Wie die Strategie der Kassenärztlichen Bundesvereinigung in den Gesprächen aussieht, verrät KBV-Vorstandschef Dr. Andreas Gassen. Der GKV-Spitzenverband reagiert reserviert.

Kolumne

Gutes Essen – gesundes Herz

Der Hans-Dampf-in-allen-Gassen-Gesundheitsminister hat ein neues Projekt: Ein von ihm entworfenes “Gesundes-Herz-Gesetz“ soll die Lebenserwartung in Deutschland verlängern. Das Gesetz erinnert an Lauterbachs Schnellschüsse in der Pandemie, schreibt änd-Autor Dr. Dr. Matthias Soyka in seiner aktuellen Kolumne.

Baden-Württemberg

Landesärztekammer streicht Zusatzweiterbildung Homöopathie

Nach gut zwei Jahren Debatte hat die Landesärztekammer Baden-Württemberg am Samstag entschieden, die Zusatzweiterbildung Homöopathie aus der Weiterbildungsordnung zu streichen. Damit gibt es die Weiterbildung nur noch in zwei Bundesländern.

SpiFa zur Patientensteuerung

"Der Arzt muss entscheiden, was dringend behandlungsbedürftig ist"

Derzeit wird im gesundheitspolitischen Berlin viel über Steuerung in der Patientenversorgung gesprochen – nicht selten auch von Politikern, die nach Meinung von SpiFa-Vize Dr. Helmut Weinhart lange den Kern des Problems ignoriert haben.

Weiterbildung in der Orthopädie

„Wir laufen auf ein gravierendes Problem zu“

Kaum Förderung, zu wenig Nachwuchs: In der ärztlichen Weiterbildung liegt einiges im Argen. Doch welche Probleme gibt es genau? Und was müsste sich ändern? Der änd hat Betroffene aus sieben Fachbereichen gefragt und stellt deren Antworten in einer lockeren Serie vor. Heute: die Orthopädie und Unfallchirurgie.

Interview

Warum bieten Sie Klima-Sprechstunden an, Herr Dr. Pechstein?

Hitzeperioden und der Klimawandel stellen das Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen. Dr. Ulrich Pechstein, niedergelassener Neurochirurg in Nürnberg, bietet deshalb Klimasprechstunden an. Im Interview mit dem änd verrät er, wie er durch gezielte Beratung und präventive Maßnahmen die Gesundheit seiner Patienten schützt und was seine Kolleginnen und Kollegen davon halten.

Notfallreform

Dahmen: „Wollen den Rettungsdienst differenziert regeln“

Der Rettungsdienst soll im Rahmen der Notfallreform im Sozialgesetzbuch V verankert und differenziert geregelt werden. Das bekräftigte der gesundheitspolitische Sprecher der Grünen, Janosch Dahmen, am Donnerstag in Berlin. Ein Gutachten sieht indes den Bund in der Pflicht, seine Steuerungsverantwortung im Rettungsdienst stärker wahrzunehmen.

BÄK-Präsident Reinhardt

Neue GOÄ soll Ende September an Lauterbach gehen

Im jahrelangen Ringen um eine neue GOÄ haben sich die Bundesärztekammer und der PKV-Verband bei der preislichen Bewertung medizinischer Leistungen auf einen Kompromiss verständigt. Ihn will die BÄK im September den ärztlichen Verbänden vorstellen.

MEDI fordert:

Entbudgetierung muss noch in diesem Jahr kommen

Die Entbudgetierung der Hausärztinnen und -ärzte muss noch in diesem Jahr kommen. Das hat der Ärzteverband MEDI Baden-Württemberg am Mittwoch gefordert. Die Bundesregierung müsse einen Notfallplan erarbeiten, wie das noch gelingen kann.

Beschluss im Kabinett

Reform der Notfallversorgung kommt auf den Weg

Das Bundeskabinett hat heute vier Gesetzesvorhaben des Bundesgesundheitsministeriums auf den Weg gebracht. „Wir müssen Ärzte in die Notfallversorgung bringen, die derzeit in anderen Bereichen arbeiten“, sagte der Minister zur Notfallreform.

Betreute Menschen

Karlsruhe prüft Verbot ärztlicher Zwangsmaßnahmen

Patienten zwangsweise zu behandeln, darf nur das letzte Mittel sein. Das muss derzeit immer in einem Krankenhaus geschehen. Das Bundesverfassungsgericht prüft das und nimmt Alternativen in den Blick. Ein Urteil des Ersten Senats wird erst in einigen Monaten erwartet.

TI-Störungen

Gematik will schneller reagieren

Immer wieder sorgen Störungen in der Telematikinfrastruktur (TI) für Probleme in den Praxen. Die Gematik verspricht Besserung. Eine aktuelle Umfrage sorge für Rückenwind bei den TI-Anwendungen, heißt es am Dienstag.

HÄV zur Reform der Notfallversorgung

Gut gemeint, aber nicht umsetzbar

Am morgigen Mittwoch soll das Bundeskabinett Lauterbachs Pläne für eine Reform der Notfallversorgung beschließen. Der Hausärztinnen- und Hausärzteverband ist wenig begeistert.

Erfahrungsberichte

Mit welchen Regressforderungen waren Sie schon konfrontiert?

Das Medikament für den Patienten rezeptiert, das dieser seit Jahren erhält, aber die ICD-Diagnose diesmal vergessen: Regress. Den Impfstoff auf dem falschen Formular bestellt: Regress. Eine bestimmte Packungsgröße verschrieben, weil die andere nicht lieferbar war: Regress. Ist Ihnen so etwas in der Art auch schon passiert? Erzählen Sie uns davon!

änd-Serie zur Bedarfsplanung

„Wir brauchen eine prospektive Versorgungsplanung“

Die ambulante Bedarfsplanung steht aktuell nicht auf der Reformagenda der Politik. Fluch oder Segen? Darüber gehen die Meinungen auseinander. Der änd hat daher bei den Kassenärztlichen Vereinigungen nachgefragt. Teil 3: Berlin und Brandenburg

Praxissoftware

Neun von zehn Ärzten haben Wechsel nicht bereut

Der Wechsel der Praxissoftware will gut überlegt sein – schließlich ist der Tausch in der Regel mit größerem Aufwand verbunden. Doch wie schwer ist ein solcher Wechsel wirklich? Und gibt es Niedergelassene, die den Schritt am Ende sogar bereut haben? Der änd befragte über 200 Ärztinnen und Ärzte, die den Wechsel durchgezogen haben.

Arzt und Informatiker

„Wir Ärzte sind gefragt, uns neue KI-Anwendungen auszudenken“

Für Prof. Jakob Nikolas Kather bietet künstliche Intelligenz die Chance, effizienter zu arbeiten und wieder mehr „Spaß an der Sache“ zu haben. Im änd spricht der Arzt und Informatikprofessor darüber, welche Auswirkungen KI auf das Leben als Arzt und für Patienten haben könnte.

Referentenentwurf

Härtere Strafen für Angriffe auf Ärzte und Rettungskräfte geplant

Angriffe auf Ärzte, Rettungskräfte, die Feuerwehr und in Notaufnahmen haben in den vergangenen Jahren zugenommen. Sie sollen jetzt härter bestraft werden können.

AOK-Auswertung zum E-Rezept

Die meisten Verordnungen laufen elektronisch

Bei der AOK läuft mittlerweile die Mehrheit der abgerechneten Arzneimittel-Verordnungen elektronisch. Zudem bietet die Kasse ihren Versicherten für das E-Rezept jetzt einen weiteren Einlöseweg.

DiGA

Gesundheits-Apps auf Rezept setzen sich kaum durch

Die App auf Rezept kann seit 2020 in Deutschland verordnet werden. Die Kasse zahlt. Die Nachfrage für die Gesundheits-Apps hält sich aber noch in Grenzen - auch in Baden-Württemberg.

Meistgelesene Artikel