Epilepsie

S2k-Leitlinie zum Status epilepticus aktualisiert

Die Therapie beim Status epilepticus ist bislang noch uneinheitlich und hängt stark vom jeweiligen Land, aber auch von der therapierenden Fachgruppe ab. Um die Behandlung zu verbessern und zu vereinheitlichen, hat die Deutsche Gesellschaft für Neurologie die S2k-Leitlinie neu aufgelegt.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.