Fehlende Schnittstellen für KIM-Dienst kv.dox

KBV beschwert sich beim BMG

Alle KIM-Dienste sollen sich mit anderen KIM-Diensten und jeder Praxissoftware austauschen können. Diese Interoperabilität fordert der Gesetzgeber. Aber nicht jeder PVS-Anbieter zieht hier mit, kritisiert die Kassenärztliche Bundesvereinigung. Sie sieht dadurch ihr Angebot kv.dox im Nachteil.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.