Für Brustangleichung

Krankenkasse muss Folgeoperation bezahlen

Bei einer medizinisch notwendigen Brust-OP muss die Krankenversicherung laut einem Gerichtsurteil auch für notwendige Folgeoperationen aufkommen. Wie das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen (LSG) am Montag in Celle mitteilte, bekommt eine 33-jährige Klägerin demnach die Kosten für eine brustangleichende Folgeoperation bezahlt.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.