© UKHD

Wissenschaftsrat-Mitglied

„Die Nicht-Nutzung von Daten kann Menschenleben kosten“

Die Corona-Pandemie hat die Schwächen im deutschen Gesundheitssystem offengelegt: Es brauche jetzt mehr Tempo bei Digitalisierung und Datennutzung, fordert ein Mitglied des Wissenschaftsrats. Dies bedeute zwar auch Zumutungen, am Ende aber werde es sich lohnen.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.