vdek Niedersachsen

„Hier finden Ärztinnen und Ärzte besonders gute finanzielle Rahmenbedingungen“

In wenigen Wochen beginnen die Verhandlungen zwischen Krankenkassen und Kassenärztlicher Bundesvereinigung zu den Honoraren der Vertragsärzte. Und wie in jedem Jahr senden die Kassen rechtzeitig vor Beginn der Gespräche Mitteilungen in die Redaktionen. Tenor: die exzellenten Verdienstmöglichkeiten im Kassenarztwesen.

© Georg J. Lopata

Im Fokus – Fakten und Hintergründe

Hausärztliche Vergütung

Entbudgetierung: Wer profitiert wie stark?

Die Entbudgetierung des hausärztlichen Honorars soll mit dem Versorgungsstärkungsgesetz 1 kommen – so zumindest der Plan. Doch würden eigentlich alle Hausärztinnen und Hausärzte gleichermaßen profitieren? Der änd hat bei den Landes-Hausärzteverbänden nachgefragt. Und es zeigt sich: Die Erwartungen driften teilweise auseinander.

Cyberangriffe

„Wir sind alle Ziel“

Jeder Arzt arbeitet mit ihr, und doch unterschätzen viele die Gefahr, die von ihr ausgeht: Praxis-IT. Praxen sollten zwingend einen Notfallplan aufstellen, rät Henry Georges von der Hamburger Polizei.

Stärkung der Pflege

Moll will Arztvorbehalt einschränken

Einen Zwölf-Punkte-Plan mit Maßnahmen zur Verbesserung der Situation in der Pflege will die Pflegebevollmächtigte der Bundesregierung, Claudia Moll (SPD), heute vorlegen. Ein Punkt: Mehr Kompetenzen für die Pflegekräfte.

Aufruf zum Protest

„Es braucht eine politische 180-Grad-Wende"

Zwischen dem 27. und 29. Dezember sollen Praxen in ganz Deutschland geschlossen bleiben – dazu hatte unter anderem der Virchowbund in dieser Woche aufgerufen. Die Zahl der unterstützenden Verbände wächst nun offenbar stetig.

Streit um Ex-Post-Triage

Kammern stellen sich hinter klagende Ärzte

Darf die intensivmedizinische Behandlung bei Patient A abgebrochen werden, wenn Patient B die bessere kurzfristige Überlebenschance aufweist? Die Ärztekammern haben nun ein klare Meinung zu diesem Thema.

änd-Umfrage

Deutliche Mehrheit erwartet wirtschaftliche Talfahrt

Kosten und Arbeitsbelastung steigen – das Honorar zieht nicht mit: Die Zahl der Arztpraxen, die sich wirtschaftlich auf gefährlicher Talfahrt befinden, scheint drastisch anzusteigen. Dies legt die aktuelle änd-Umfrage nahe, an der sich im November rund 900 Ärztinnen und Ärzte beteiligt haben. Auch ein deutliches Ergebnis: Das Geld für Investitionen fehlt vielerorts inzwischen völlig.

Bundeszahnärztekammer

„Wir brauchen Investoren-MVZ für die Versorgung nicht“

Noch gebe es zwar verhältnismäßig wenig investorenbetriebene MVZ, doch die „Kurve geht ganz steil nach oben“, kritisiert die Bundeszahnärztekammer. Sie dringt nun auf eine schnelle Regulierung.

Antwort auf Kleine Anfrage

Bund bereitet derzeit Überführung der Corona-Impfungen in Regelversorgung vor

Der Bund bereitet derzeit die Überführung der Covid-19-Impfstoffversorgung in die Regelversorgung vor. Das geht aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag hervor. Diese warnt vor einer Monopol-Bildung auf dem Covid-19-Impfstoffmarkt.

Rettungsdienst-Reform

GKV-Spitzenverband fordert einheitliche Vorgaben und mehr Digitalisierung

Bundeseinheitliche Vorgaben, digitale Prozesse und sichtbare Klinik-Kapazitäten: Das sind drei der Kriterien, die nach Ansicht des GKV-Spitzenverbands mit einer Reform des Rettungsdienstes erfolgt werden müssen. In einem Positionspapier halten die Kassen ihre Vorschläge fest.

Wegen TI-Ausfällen

KV fordert Schadenersatz für Praxen

IT- und PVS-Hersteller sollen künftig für Ausfälle in der Telematikinfrastruktur haftbar gemacht werden und den Praxen Schadenersatz zahlen. Das fordert die Vertreterversammlung der Kassenärztlichen Vereinigung Mecklenburg-Vorpommern in einer Resolution.

Hessen

Hausärzteverband will Telefon-AU „sofort“ zurück

Die Hausarztpraxen arbeiteten bereits wieder an der Kapazitätsgrenze, warnen die Delegierten des Hausärzteverbands Hessen (HÄVH). Sie fordern, dass die Telefon-AU sofort wieder eingeführt wird.

Digitale Gesundheitskompetenz

„Wir machen es zu kompliziert“

Prof. Mark Dominik Alscher ist Vorsitzender des Vereins Digitale Gesundheit Baden-Württemberg. Im Interview erzählt er, warum die Deutschen so schlechte Noten in digitaler Gesundheitskompetenz haben, wo es aktuell hakt und welche Bedeutung KI künftig für das Gesundheitssystem haben wird.

Entbürokratisierung

Es muss eine „Enttyrannisierung“ der Prüfgremien folgen

Die geplanten Entbürokratisierungs- und Entbudgetierungsgesetze sehen auch Änderungen bei den Prüfgremien vor. Die Regelung, dass Krankenkassen und KVen die Wirtschaftlichkeit der vertragsärztlichen Versorgung durch Beratungen und Prüfungen überwachen müssen, bleibt aber. Das muss sich ändern, findet Dr. med. Gerd W. Zimmermann.

Praxen zwischen Feiertagen aus Protest dicht?

KV warnt Ärzte vor Pflichtverletzung

In Hamburg überlegen Praxen, aus Protest gegen die Gesundheitspolitik der Bundesregierung zwischen Weihnachten und Neujahr zu schließen. Die Kassenärztliche Vereinigung warnt die Vertragsärzte vor einem solchen Schritt.

KV Niedersachsen

„Budgets sind patientenfeindlich!“

Die Kassenärztliche Vereinigung Niedersachsen hat sich für eine Abschaffung des Budgetdeckels ausgesprochen. Hintergrund ist der sogenannte Zero Pay Day : Ab Samstag bekommen Niedersachsens Kassenärzte statistisch gesehen kein Geld mehr für die meisten Behandlungen.

BÄK-Präsident

„Hass und Antisemitismus dürfen keinen Platz haben“

Vor dem Hintergrund zunehmender antisemitischer Kundgebungen und Übergriffe hat Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt dem Zentralrat der Juden in Deutschland die Solidarität der Ärzteschaft zugesichert. Auch der Vorstand der Kassenärztlichen Bundesvereinigung betont, dass Antisemitismus hierzulande niemals geduldet werden darf.

Lauterbach beim Kankenhaustag

„Es wird kein flächendeckendes Kliniksterben geben“

Während sich die Krankenhausvertreter am Vormittag bei ihrer Pressekonferenz wie gewohnt im Drama-Modus befanden, versuchte der Bundesgesundheitsminister am Mittag mit einem Versprechen zu beschwichtigen: „Es wird 2024 nicht zu einem flächendeckenden Krankenhaussterben kommen“, betonte Karl Lauterbach bei der Eröffnung des Deutschen Krankenhaustages.

Nach BSG-Urteil

Auch Bremen nimmt Poolärzte aus dem Dienst

Nach dem Urteil des Bundessozialgerichts zur Sozialversicherungspflicht von Poolärzten im Bereitschaftsdienst nimmt die KV Bremen Poolärzte im Januar und Februar 2024 aus dem Dienst.

Hartmannbund-Hauptversammlung

„Wir machen die Entbudgetierung für Hausärzte jetzt“

Die Entbudgetierung für Hausärzte soll mit dem Versorgungsstärkungsgesetz 1 demnächst kommen. Das kündigte Michael Weller, Abteilungsleiter des Bundesgesundheitsministeriums (BMG) an. Hartmannbund-Chef Dr. Klaus Reinhardt forderte indes die Entbudgetierung auch für Fachärzte.

Praxenkollaps-Nordrhein

Aktionsbündnis appelliert an Kommunalpolitik

Mit einem Hilferuf hat sich das Aktionsbündnis „Praxenkollaps-Nordrhein" an die Städte und Gemeinden gewandt. In einem offenen Brief warnen die Ärzteorganisationen vor drohenden Versorgungslücken in Nordrhein und fordern Kommunalpolitiker dazu auf, sich für eine Entbudgetierung von Haus- und Fachärzten sowie eine Anwendung der gültigen Gebührenordnung einzusetzen.

Meistgelesene Artikel