Präventivmaßnahmen an Kliniken

„Absolute Sicherheit kann es nicht geben“

Nach dem tödlichen Schuss auf einen Charité-Arzt durch einen Patienten wird sich an den Sicherheitsvorkehrungen in Berliner Kliniken nichts ändern. In anderen Häusern Deutschlands werden indes schon Securitydienste beschäftigt – man will sie dort nicht missen.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.