Portal „meinarztdirekt“

„Wir haben keinen Investor im Nacken sitzen“

„Wenn wir Ärzte die Digitalisierung nicht aktiv mitgestalten, dann haben wir verloren“, sagt Dr. Michael Gurr. Vor drei Jahren hat der Hausarzt aus Rheinland-Pfalz das Portal „meinarztdirekt“ ins Leben gerufen – eine „schriftliche Online-Praxis“, wie er selbst dazu sagt. Der änd stellt sie vor.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.