Hausärzteverband kritisiert Fieberambulanzen

„Die Überforderung der Praxen muss ein Ende haben“

Auch die Hausärzte im Rheinland halten nichts von flächendeckenden Fieberambulanzen. Sie lösten nicht die Probleme in der medizinischen Versorgung, sondern schafften nur neue Schnittstellen und entzögen der flächendeckenden Versorgung vor Ort dringend benötigte Ressourcen, kritisiert der Hausärzteverband Nordrhein.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.