Grippeimpfstoff in Bayern

Bedarfsabfrage in den Praxen abgeschlossen: Reserve reicht wohl

Von den rund 550.000 Grippe-Impfstoffdosen, die das bayerische Gesundheitsministerium als zusätzliche Reserve beschafft hatte, benötigen die niedergelassenen Ärzte im Freistaat mindestens rund 430.000 Einheiten. Das hat die bisherige Auswertung der Abfrage der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns bei Vertragsärzten ergeben.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.