ePA

Streit mit Datenschützer eskaliert

Der elektronischen Patientenakte drohen weitere Verzögerungen. Grund seien die Forderungen des Bundesdatenschutzbeauftragten. Diese halten Krankenkassen und Gematik für nicht umsetzbar, heißt es in einem Medienbericht.

Im Fokus – Fakten und Hintergründe

änd-Umfrage

Mehrheit will beim GKV-Leistungsangebot kürzen

Das Ende der Fahnenstange ist für viele Niedergelassene erreicht: Sie denken nach dem jüngsten Honorarabschluss sowie den derzeitigen Kostenentwicklungen über eine Reduzierung ihrer Leistungen nach. Dies geht aus der aktuellen änd-Umfrage hervor, an der sich über 700 Haus- und Fachärzte beteiligt haben.

MVZ-Regulierung

Schreyögg fordert Vergütungszuschläge für vertragsärztliche MVZ

MVZ in ärztlicher Hand sind laut Prof. Jonas Schreyögg der Schlüssel, um die vertragsärztliche Versorgung zu sichern. Das Problem: Sie lassen sie sich bisher nicht wirtschaftlich betreiben. Deshalb plädierte er unter anderem für Vergütungszuschläge zur Kompensation des unternehmerischen Risikos.

Lauterbach beim Apothekertag

Buh-Rufe und Pfiffe für den Minister

Wahrlich kein leichter Gang für den Minister: Lauterbach hat beim Apothekertag auf die Vorwürfe von ABDA-Präsidentin Overwiening reagiert und versucht, seine neuen Pläne zur Liberalisierung des Apothekenmarktes zu verteidigen. Dabei erntete er hauptsächlich Pfiffe und Buh-Rufe.

Zi-Fachtagung

„Müssen uns auf Dauer auf eine Situation des Mangels einstellen“

Angesichts des Fachkräftemangels und begrenzter Ressourcen kann sich Deutschland das bisherige weitgehend ungesteuerte Gesundheitssystem nicht mehr leisten. Darüber waren sich die Teilnehmer einer Diskussionsrunde bei der Zi-Tagung in Berlin einig.

Ärztemangel in Baden-Württemberg

Mehr als 1000 Arztsitze nicht besetzt

Der Ärztemangel in Baden-Württemberg spitzt sich zu: Immer mehr Arztsitze können nicht nachbesetzt werden, und das nicht nur in ländlichen Regionen, sondern auch in den Städten.

ABDA-Chefin Overwiening

„Lauterbach will das Apothekensystem zerstören“

Mit scharfer Kritik hat die ABDA-Präsidentin Gabriele Overwiening auf die neuesten Pläne von Bundesgesundheitsminister Lauterbach zur Liberalisierung des Apothekenmarktes reagiert. Mit diesen werde der Minister das Apothekensystem „gänzlich zerstören“, sagte Overwiening beim Deutschen Apothekertag in Düsseldorf.

Ulmer Hausarztpraxis

„Meine Praxisaufgabe ist mein persönlicher Protest gegen das System“

Der Ulmer Allgemeinmediziner Dr. Andreas Tosch ist Arzt aus Leidenschaft. Die sprechende Medizin und der direkte Kontakt zu seinen Patientinnen und Patienten sind für Tosch das Wichtigste an seiner Arbeit. In diesem Sommer hat er nach 16 Jahren Tätigkeit als Hausarzt seine Praxis geschlossen – als Protest gegen die Gesundheitspolitik.

Ärzteprotest am 2. Oktober

Diese Aktionen sind geplant

Der Countdown läuft: Kommende Woche Montag (2. Oktober) findet unter dem Motto „Praxis in Not“ der nächste bundesweite Protesttag der Vertragsärzteschaft statt. Dazu aufgerufen hat der Virchowbund gemeinsam mit 16 weiteren Berufsverbänden. Viele Praxen sollen an dem Tag geschlossen bleiben. Welche Aktionen finden noch statt? Der änd gibt eine Übersicht.

Brandenburg

Berufsverbände kündigen Leistungs­einschränkungen an

Die Berufsverbände in Brandenburg haben angekündigt, nur noch so viele Patienten zu versorgen, wie in ihren Budgets vorgesehen sind. Mit der sogenannten Zweiten Brandenburger Erklärung senden sie erneut einen Hilferuf an die Politik. Praxen sind für den 27. September zu einem Aktionstag aufgerufen.

Corona-Impfung

Moderna hofft auf Anweisung aus dem BMG

Trotz angepasstem Impfstoff und Einzeldosen für die Covid-Impfung sieht sich Moderna durch die Rahmenbedingungen ausgebremst. Die Hoffnung liegt nun auf dem BMG.

Rheinland-Pfalz

Ministerium plant eine Landkinderarzt-Quote

In Rheinland-Pfalz soll eine Landkinderarzt-Quote nach dem Vorbild der Landarzt-Quote für die Allgemeinmedizin eingeführt werden. Das gab das Landesgesundheitsministerium am Montag bekannt.

Baden-Württemberg

KV sieht Klärungsbedarf bei der Klinikreform

Die Kassenärztliche Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) und der Landkreistag Baden-Württemberg sehen noch erheblichen Klärungsbedarf bei der anstehenden Krankenhausreform, auf die Bund und Länder sich im Grundsatz geeinigt haben.

Protesttag

Hessische Ärzteverbände rufen zu Praxisschließungen auf

Ärztliche Verbände aus Hessen haben ihre Mitglieder aufgerufen, sich am bundesweiten Protesttag am 2. Oktober zu beteiligen und Praxen zu schließen. Die Ärzteverbände in Brandenburg scheren dagegen aus und wollen bereits am kommenden Mittwoch protestieren.

Reinhardt

Patientenversorgung darf nicht leiden

Personalausstattung, Nachwuchsförderung und Bürokratieabbau: Das sind für Bundesärztekammer-Präsident Dr. Klaus Reinhardt die zentral wichtigen Punkte der Krankenhausreform. Den neuen Entwurf dazu hält er für ausbaufähig.

Analoge GOÄ-Berechnungen:

Das sind die Empfehlungen des BÄK-Vorstands

Paragraf 6 Absatz 2 der GOÄ sieht vor, dass „Selbstständige ärztliche Leistungen, die in das Gebührenverzeichnis nicht aufgenommen sind, entsprechend einer nach Art, Kosten- und Zeitaufwand gleichwertigen Leistung des Gebührenverzeichnisses berechnet werden können“. Was das prinzipiell bedeutet, erklärt änd-Autor Dr. Gerd W. Zimmermann.

Hausärztinnen- und Hausärztetag

Delegierte fordern Gesetz zum Bürokratie­abbau in Praxen

Immer mehr Dokumentationspflichten und andere Vorgaben: Der Verwaltungsaufwand in den Arztpraxen steigt und steigt. Um den „Bürokratie-Wahnsinn“ zu stoppen, fordert der Deutsche Hausärztinnen- und Hausärztetag ein eigenes Gesetz.

Gespräch mit VERAH vom Projekt „Versorgt am Ort“

„Hier fallen die Allgemeinmediziner nicht von den Bäumen“

Ein Raum, eine Versorgungsassistentin – aber kein Arzt: Das ist das Prinzip des Projekts „Versorgt am Ort“ im bayerischen Streutal. Mitte Mai ist es gestartet. Und wie ist die Resonanz? Darüber sprach der änd mit der VERAH Simone Günther.

Sektorengleiche Vergütung

Kommen Hybrid-DRGs auch für Leistungen außerhalb des AOP-Katalogs?

Das Bundesgesundheitsministerium will die sektorengleiche Vergütung zum 1. Januar 2024 einführen – und das offenbar auch für Leistungen, die bislang nicht im AOP-Katalog enthalten sind. Das geht aus Vorschlägen des BMG für Änderungsanträge zum Pflegestudium-Stärkungsgesetz hervor.

Hausärztetag

Hausärzte beschließen umfassenden Forderungskatalog

Die Delegiertenversammlung des Hausärztinnen- und Hausärzteverbandes hat am Freitag in Berlin einstimmig ein umfassendes Sechs-Punkte- Forderungspapier beschlossen. Für den HÄV-Chef Markus Beier ist das ein deutliches Zeichen an alle, die mit den Hausärzten zusammen oder auch gegen sie Politik machen wollen.

Vertreterversammlung

KV Berlin prüft Möglichkeiten zur Leistungskürzung

Die Vertreterversammlung der KV Berlin will den bundesweiten Honorarabschluss nicht einfach hinnehmen. Der KV-Vorstand soll nun ausloten, wie sich die Leistungsmenge reduzieren lässt.

Meistgelesene Artikel
Dr. Thilo Weichert, Jurist und Datenschützer: „Der Informationsbedarf der Krankenkassen ist kaum zu sättigen“
Mit dem Gesundheitsdatennutzungsgesetz (GDNG) soll Deutschland nach dem Willen der Politik in der Gesundheitsversorgung, Forschung und Wirtschaft endlich eine Aufholjagd starten. Dr. Thilo Weichert, Jurist und ehemaliger Datenschutzbeauftragter in Schleswig-Holstein bemängelte im Gespräch mit dem änd jedoch, dass der GDNG-Entwurf noch nicht alle Anforderungen an die Kontrolle der Gemeinwohlorientierung erfüllt und damit verfassungswidrig ist.