Diskussion zu Long-Covid

„Wir müssen Strukturen schaffen, wie die Patienten versorgt werden“

Für Long-Covid-Patienten gibt es bislang noch nicht genug Anlauf- und Beratungsstellen. Zudem ist die Diagnostik des Syndroms schwierig, der Forschungsbedarf hoch und die volkswirtschaftlichen und gesundheitsökonomischen Folgen nicht absehbar, waren sich die Referenten eines Fachforum bei der diesjährigen Medica einig.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.