© HNFOTO/Adobe.Stock.com

Ab 1. Januar 2023

Mehr Geld für die hausärztliche Terminvermittlung und die bevorzugte Terminvergabe

Mit der Veröffentlichung im Bundesanzeiger ist das GKV-Finanzstabilisierungsgesetz in Kraft getreten. Aus vertragsärztlicher Sicht ist die Änderung bei der Neupatientenregelung von Bedeutung. Die bisherige extrabudgetäre Vergütung wurde durch erhöhte Zuschläge bei bevorzugter Terminvergabe ersetzt.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel