Kritik aus Baden-Württemberg

„Gassen-Vorschlag greift zu kurz“

In der Debatte um eine bessere Patientensteuerung haben sich nun auch die Macher der HZV-Verträge in Baden-Württemberg zu Wort gemeldet. Sie halten nichts vom Vorschlag des KBV-Chefs, günstigere Kassentarife für Versicherte einzuführen, die sich an einen koordinierenden Arzt binden. Nötig seien vielmehr besser vernetzte Versorgungsstrukturen.

Loggen Sie sich ein um den ganzen Artikel lesen zu können.

Zugangsdaten vergessen? Neu anfordern.

ZUGANG NUR FÜR ÄRZTE

Kostenlos anmelden

Wofür steht der änd?

Meistgelesene Artikel

Wir verwenden temporäre Cookies, um Ihren Besuch auf dieser Webseite zu personalisieren. Für Werbung und Analysefunktion können weitere, auch permanente, Cookies gesetzt werden.
Mehr Infos zu Cookies und Datenschutz hier.