Nachwuchsförderung der KV Brandenburg

„Für junge Ärzte ist es unattraktiv sich niederzulassen“

In Brandenburg fehlen Landärzte. Die Kassenärztliche Vereinigung investiert viel Geld in die Nachwuchsförderung, muss aber auch einräumen: Wenn sich beim Honorar nicht bald etwas ändert, wird es immer schwieriger, junge Ärzte aufs Land zu locken.

Intensivmediziner warnt:

„Steuern ungebremst auf nächste Katastrophe zu“

Kinderintensivstationen könnten im kommenden Winter erneut überlastet sein. „Wir steuern ungebremst auf die nächste Katastrophe zu“, sagte der Kinderintensivmediziner und künftige Präsident der deutschen interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi), Florian Hoffmann.

Praxisbörse

Schöne Worte und hübsche Bilder reichen nicht

Weil ihr Vater keinen Nachfolger für seine Praxis fand, starteten seine Söhne eine Praxisbörse im Internet. Und waren überzeugt: Dem Landarzt fehlt es nur am richtigen Marketing. Zwei Jahre später zeigt sich: Ganz so einfach lässt sich das Problem ‚Ärztemangel‘ nicht lösen.

KV Hamburg

Honorar der Kassenärzte bricht ein

Hamburgs Vertragsärztinnen und -ärzte bekamen im ersten Quartal deutlich weniger Honorar. Das geht aus Zahlen der Kassenärztlichen Vereinigung hervor. Grund ist eine Gesetzesänderung.

BVKJ

Kinderärzte warnen vor erneuten Arzneimittel-Engpässen

Viele Eltern mussten im vergangenen Winter Apotheken nach passenden Medikamenten für ihre Kinder abklappern. Eine Reform soll Abhilfe schaffen. Doch es gibt Zweifel, dass sie schnell genug wirkt.

KV Saarland

Terminschwänzer kosten jede Praxis 42 Stunden pro Quartal

Auch im Saarland machen Terminschwänzer den Praxen das Leben schwer. Besonders hoch sind die Terminausfälle in den Facharztpraxen, ergab eine Umfrage der Kassenärztlichen Vereinigung.

Nicht abgesagte Arzttermine

Kassen und Politik sprechen sich gegen Ausfallgebühr aus

In der Debatte um nicht abgesagte Arzttermine haben sich Krankenkassen und Politik gegen die Einführung einer Ausfallgebühr für betroffene Praxen ausgesprochen. Der GKV-Spitzenverband sprach von einem „weiteren Zusatzverdienst für eine Berufsgruppe, die schon jetzt zu den Spitzenverdienern gehört“.

DPtV

„Lauterbach muss sich dem Innovationsstau in der ambulanten Versorgung stellen“

Der Frust in den Praxen über die Gesundheitspolitik wächst. Für den 18. August hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung deshalb KVen und Berufsverbände zu einer Krisensitzung nach Berlin geladen. Was erwarten die Verbände von dem Treffen? Der änd hat sich umgehört. Heute: die Deutsche PsychotherapeutenVereinigung (DPtV).

DGINA zur Ersteinschätzungsrichtlinie

„Wird Notaufnahmen nicht entlasten, sondern Patienten gefährden“

Scharfe Kritik an der vom Gemeinsamen Bundesausschuss beschlossenen Ersteinschätzungsrichtlinie hat die Deutsche Gesellschaft für Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) geübt. Die Vorgaben gefährdeten die Sicherheit der Patienten. Den Notfallmedizinern schwebt eine andere Lösung vor.

SpiFa vor KBV-Krisentreffen

"Die Kolleginnen und Kollegen können und wollen nicht mehr"

Der Frust in den Praxen über die Gesundheitspolitik wächst. Für den 18. August hat die KBV deshalb KVen und Berufsverbände zu einer Krisensitzung nach Berlin geladen. Was erwarten die Verbände von dem Treffen? Der änd hat sich umgehört. Heute: der Spitzenverband Fachärzte Deutschlands (SpiFa).

BVA:

"Orientierungswert muss um mindestens um zehn Prozent steigen"

Gibt es bei den Honorarverhandlungen für die Vertragsärzte im September endlich einen spürbaren Erfolg – oder schauen die Verhandler der KBV wieder in die Röhre? Für den Berufsverband der Augenärzte Deutschlands ist klar: Es muss zumindest einen vollen Inflationsausgleich geben.

KBV zum Digitalgesetz

„Streichen Sie die Sanktionen!“

Gesundheitsminister Lauterbach hat Verbände für eine Anhörung zum Digitalgesetz ins Ministerium geladen. KBV und KZBV vermissen im Gesetzentwurf die Unterstützung für die Niedergelassenen: Statt funktionierender Anwendungen drohe der Gesetzgeber einmal mehr mit Strafzahlungen.

BDI vor KBV-Krisentreffen

„Es herrscht Endzeitstimmung“

Der Frust in den Praxen über die Gesundheitspolitik wächst. Für den 18. August hat die Kassenärztliche Bundesvereinigung deshalb KVen und Berufsverbände zu einer Krisensitzung nach Berlin geladen. Was erwarten die Verbände von dem Treffen? Der änd hat sich umgehört. Heute: der Berufsverband Deutscher Internistinnen und Internisten (BDI).

Zeitvorgaben bei der Leichenschau

Das muss man beachten

Die neuen Leistungspositionen bei der Leichenschau nach GOÄ sind betriebswirtschaftlich kalkuliert und beziehen sich auf einen Arztlohn, dem Zeitfaktoren zugrunde liegen. Was ist dabei zu beachten?

KBV-Chef zum Krisentreffen in Berlin

„Dann bekommen wir ein Sicherstellungsproblem“

Vor zwei Wochen lud die Kassenärztliche Bundesvereinigung die deutsche Ärzteschaft zu einer Krisensitzung im August nach Berlin ein. Seitdem war es ruhig um den KBV-Vorstand: kein Wort zur Tagesordnung oder den politischen Zielen des Treffens. Jetzt äußert sich Vorstandschef Gassen erstmals öffentlich.

Appell an Kolleginnen und Kollegen

MEDI-Chef ruft Niedergelassene zu weiteren Protesten auf

Gut einen Monat ist sie jetzt her, die große Protestaktion der baden-württembergischen Ärzteschaft auf dem Stuttgarter Schlossplatz. Es soll nicht die letzte gewesen sein – zumindest, wenn es nach dem Ärzteverband MEDI geht. Dieser ruft niedergelassene Kolleginnen und Kollegen jetzt zu weiteren Protesten auf.

Landtagswahl in Bayern

Grüne wollen mehr Facharztsitze

Anfang Oktober steht der Urnengang in Bayern an. Der änd stellt in einer lockeren Serie die gesundheitspolitischen Schwerpunkte aus den Wahlprogrammen vor. Heute im Fokus: die Grünen.

DKI-Umfrage

Die meisten Krankenhäuser sehen ihre Existenz gefährdet

Deutschlands Krankenhäuser blicken mit großer Sorge in die Zukunft. Fast 70 Prozent sehen sich in ihrer Existenz gefährdet, ergab eine Umfrage des Deutschen Krankenhausinstituts.

Kassenchef:

„Videosprechstunden müssen fester Bestandteil in Arztpraxen sein"

Die Coronapandemie hatte zu einer verstärkten Nachfrage für Videosprechstunden geführt – doch 2022 endete der Boom abrupt. Die Techniker Krankenkasse (TK) fordert nun mehr Engagement in dem Bereich.

Interview

"Wir werden unsere Forderungen etwas lauter formulieren müssen"

In der Berufspolitik will er das Gaspedal jetzt voll durchdrücken: Dr. Axel Belusa stellt sich im September der Wahl zum Präsidenten des Berufsverbandes der Urologie (BvDU). Wie will er den Verband führen? Wie bewertet er die derzeitige Gesundheitsolitik?