MEDI-Chef Dr. Norbert Smetak zum Krisengipfel

„Wir haben politisch überhaupt keine Lobby“

Die Enttäuschung nach dem Krisengipfel im BMG ist groß. Der änd hat mit MEDI-Chef Dr. Norbert Smetak über die Ergebnisse des Gesprächs geredet. Was hat der praktizierende Kardiologe erwartet, wie bewertet er Lauterbachs Aussagen und wie soll es jetzt weitergehen?

BMG:

Entbudgetierung der Hausärzte soll schnellstmöglich kommen

Die von vielen Seiten lang ersehnte Entbudgetierung soll noch in diesem Jahr auf den Weg gebracht werden. Doch beim Krisengipfel am Dienstagnachmittag kündigte der Bundesgesundheitsminister noch weitere Änderungen für die Ärzteschaft an.

Notfallversorgung

Regierung will Reform „zeitnah“ in Angriff nehmen

Die Bundesregierung will in diesem Jahr „zeitnah“ ein erstes Gesetzgebungsverfahren für eine Reform der Notfallversorgung starten. Das betont sie in ihrer Antwort auf eine Kleine Anfrage der CDU-CSU-Bundestagsfraktion.

FÄ-Vize Lüder:

„Das E-Rezept ist ein Zeitdieb“

Ruhe bewahren und weiterhin Papierrezepte ausstellen – diesen Rat gibt die Freie Ärzteschaft (FÄ) derzeit den Niedergelassenen. Der Ärzteverband fühlt sich angesichts der technischen Probleme zum Start des E-Rezepts in seiner Kritik an dem System bestätigt.

ZI-Analyse

Preisniveau ärztlicher Leistungen in Deutschland im Mittelfeld

Außer in der Schweiz verdienen die Ärzte nirgendwo so gut wie in Deutschland – mit diesem Argument hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach Forderungen protestierender Ärzte zurückgewiesen. Das Zi hat sich die Preise medizinischer Leistungen im Ländervergleich nun angeschaut.

Covid-Schutz

Bund hat 2023 rund 132 Millionen Impfstoffe entsorgt

Weil das Coronavirus sich ändert, hat der Bund 132 Millionen Dosen alter Impfstoffe entsorgt, die zum Bevölkerungsschutz bevorratet waren. Zugleich lagern noch Milliarden von Schutzmasken.

GKV-Spitzenverband zu DiGA

„Das ist reine Wirtschaftsförderung, die wir betreiben“

Der Hype um die Digitalen Gesundheitsanwendungen war enorm, als diese im Jahr 2020 an den Start gingen. Doch der große Durchbruch sei bis heute ausgeblieben, sagt der GKV-Spitzenverband. Er ärgert sich vor allem über die „Mondpreise“, die manche Hersteller für ihre Apps fordern.

DGKJ mit neuer Spitze

„Wir werden in besonderem Maße vom Strukturwandel betroffen sein“

Zum Beginn des Jahres hat Prof. Dr. Ursula Felderhoff-Müser die Präsidentschaft der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) übernommen. Den Kinder- und Jugendärztinnen und -ärzten stünden unruhige Zeiten bevor, glaubt sie.

Apothekerverband Nordrhein

Jedes fünfte E-Rezept sorgt für Probleme

Die Einführung des E-Rezepts ist nach Angaben des Apothekerverbandes Nordrhein mit großen Startschwierigkeiten verbunden. Auch Arztpraxen seien dafür verantwortlich.

Qualitätssicherung Sonographie

Auf Bewährung „entbürokratisiert“

Die KBV und der GKV-Spitzenverband haben sich eine Änderung der Prüfquoten in der Qualitätssicherungsvereinbarung zur Ultraschalldiagnostik ab dem 1. Januar 2024 geeinigt.

Fast 550.000 Unterschriften

„Die Menschen in Deutschland stehen hinter uns“

Die Petition der KBV hatte kurz vor Weihnachten das Quorum erreicht. Noch läuft die Stimmenauszählung. Vorläufige Ergebnisse zeigen laut KBV eine breite Unterstützung in der Bevölkerung.

Hybrid-DRG

Berufsverband rät zur Vorsicht bei Abrechnung

Die Abrechnung der seit 1. Januar 2024 in Kraft getretenen Hybrid-DRG im ambulanten Bereich ist völlig unklar, kritisiert der Berufsverband der Deutschen Chirurgie. Er rät den niedergelassenen Chirurginnen und Chirurgen zur Vorsicht.

Start des E-Rezepts

Häufig technische Probleme und uninformierte Patienten

Der Start des E-Rezepts in dieser Woche verlief holprig: Nur rund ein Viertel der Praxen ist von technischen Problemen verschont geblieben. Das ist das Ergebnis der aktuellen änd-Blitzumfrage zu dem Thema, an der sich innerhalb von 24 Stunden über 900 Ärztinnen und Ärzte beteiligt haben.

Statistik

Arztzahlen in Bayern steigen weiter – Unterversorgung auch

Die Zahl der Ärztinnen und Ärzte in Bayern ist erneut auf ein Rekordhoch gestiegen. Dennoch halten Berufsverbände ihre Warnungen vor einem Ärztemangel aufrecht. Weshalb? Das zeigt sich in den Statistiken.

Vor Krisengipfel mit Lauterbach

Das fordern die Hausärzte

Knapp eine Woche vor dem Krisengipfel mit Karl Lauterbach reicht der Hausärztinnen- und Hausärzteverband seinen Forderungskatalog beim Gesundheitsminister ein. Außerdem wehrt sich die Verbandsspitze gegen „eine Unterstellung“ Lauterbachs.

KVNo-Vorstand warnt

Praxisschließungen könnten zur Normalität werden

Der Vorstand der KV Nordrhein wirft Politik und Krankenkassen vor, die Probleme zu verkennen, mit denen Arztpraxen zunehmend konfrontiert seien. Praxisschließungen könnten künftig zur Normalität werden, warnen Dr. Frank Bergmann und Dr. Carsten König.

Jahresrückblick

„Unzufriedenheit bei Orthopäden und Unfallchirurgen ist enorm“

Für den Präsidenten des Berufsverbands der Orthopädie und Unfallchirurgie ist die Versorgung gefährdeter denn je. Für 2024 wünscht er sich ein Ende des Reformstaus in der Gesundheitspolitik.

Jahresrückblick

„Eine verantwortungsvolle Gesundheitspolitik sieht anders aus!“

Der Gesundheitspolitik des Bundes stellt BDI-Präsidentin Christine Neumann-Grutzeck im änd-Jahresrückblick kein gutes Zeugnis aus. Besonders die „Beratungsresistenz“ von Minister Karl Lauterbach ist ihr ein Dorn im Auge.

BÄK-Präsident Reinhardt im Interview

„Wir müssen uns Gedanken über die Versorgungsstrukturen der Zukunft machen“

2023 ist fast geschafft. In der Gesundheitspolitik ist viel passiert – und es wird Zeit, ein Fazit aus Sicht der Ärzteschaft zu ziehen: Der änd sprach mit Dr. Klaus Reinhardt, dem Präsidenten der Bundesärztekammer, über die zurückliegenden Monate, politische Debatten und große internationale Herausforderungen.

82 Millionen abgerufene eAU

GKV-SV: eAU funktioniert

Das Verfahren mit verpflichtenden elektronischen „Krankmeldung“ hat sich 2023 aus Sicht der gesetzlichen Krankenkassen etabliert. Im ersten Jahr des Regelbetriebs riefen Arbeitgeber knapp 82 Millionen eAU für ihre Beschäftigten ab, teilte der GKV-Spitzenverband am Freitag in Berlin mit.