Ärztekammer Berlin

Dr. Peter Bobbert ist neuer Kammerpräsident

Keine Überraschung: Nach dem Rücktritt von Prof. Günther Jonitz als Präsident der Ärztekammer Berlin hat die Delegiertenversammlung Dr. Peter Bobbert zum Nachfolger gewählt.

BAH-Gesundheitsmonitor

Ärzte genießen hohes Vertrauen – aber Apotheker noch mehr

Ärzte sind die Akteure im Gesundheitswesen, denen die Bevölkerung mit am meisten vertraut. Ein größeres Vertrauen genießen lediglich die Apotheker vor Ort, zeigt eine Umfrage des Bundesverbandes der Arzneimittelhersteller.

Neue TI-Pauschalen

KBV erzielt im Bundesschiedsamt nur Teilerfolge

Weil die Kassen geschickt das Prinzip der Pauschalierung der TI-Kosten weiterverfolgen, musste jetzt das Bundesschiedsamt (BSA) entscheiden. Das Ergebnis ist unbefriedigend.

medatixx-Chef im Interview

"Der Trend geht klar in Richtung cloud-zentrierter Anwendung"

Wie arbeitet ein großes IT-Unternehmen in der Pandemie – und welche Herausforderungen bringt die Digitalisierungspolitik von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn? Der änd sprach mit Jens Naumann, Geschäftsführer des Praxissoftware-Herstellers medatixx.

Covid-19-Eindämmungsstrategie

„Kollateraleffekte des Lockdowns sollten uns zu denken geben“

Bundesärztekammerpräsident Dr. Klaus Reinhardt warnt vor Nebenwirkungen des harten Lockdowns in Deutschland. Er plädiert zugleich für eine breitere parlamentarische Debatte über die Balance zwischen Vorsicht und Mut im Umgang mit der Pandemie.

Gematik-Chef

TI-Produkte „von Mitgestaltern in Misskredit gebracht"

Der Streit über das Gematik-Whitepaper zur TI 2.0 geht in die nächste Runde. In einem eigenen Brief wehrt sich nun Geschäftsführer Leyck Dieken gegen den Vorwurf der Gesellschafter, die Gematik habe das Papier vorschnell veröffentlicht. Einen Seitenhieb teilt er dabei in Richtung KBV aus.

Öffentlicher Gesundheitsdienst

„Wir brauchen Unterstützung bei der Pandemiebewältigung“

Im Öffentlichen Gesundheitsdienst (ÖGD) von Berlin liegt der Hygiene- und Gesundheitsschutz seit Beginn der Pandemie brach. Das berichtet die ÖGD-Ärztin Gudrun Widders. Sie fordert neue Strukturen für die Kontaktnachverfolgung.

KV-Vertreterversammlung Berlin

„Alle Niedergelassenen schnell impfen!“

Alle niedergelassenen Ärzte müssen schnell geimpft werden. Das fordert die Vertreterversammlung der KV Berlin mit einer politischen Erklärung. Sie wendet sich damit gegen die unterschiedliche Behandlung verschiedener Ärzte bei der Impf-Priorisierung.

Kommentar

App statt Arzt: Spahns Weg zur Plattform-Medizin

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn treibt die Digitalisierung eilig voran – und droht skeptischen Ärzten mit Strafen. Bringt die starke digitale Vernetzung des Systems wirklich Vorteile für Arzt und Patient? Dr. Silke Lüder, Allgemeinmedizinerin aus Hamburg, ist überzeugt: Ärzte sollten sich der unkritischen Anbetung des Digitalen widersetzen.

Medi-Chef Baumgärter

„Wir werden allein gelassen“

Als Vorstandschef des Ärzteverbands Medi Geno vertritt Dr. Werner Baumgärtner rund 15.000 Niedergelassene. Außerdem betreibt er eine Corona-Praxis. Wie er durch die Pandemie kommt, warum er sich schon für einen Impfstart vorbereitet und sich dennoch von der Politik allein gelassen fühlt, verrät er im änd-Interview.

Kolumne

Ist der Handel noch so klein, bringt er mehr als Arbeit ein

Der Gesundheitsminister hat viel Verständnis und zeigt Solidarität mit den Angehörigen des Gesundheitswesens. Allerdings nicht unbedingt mit denjenigen, die ihr Einkommen durch Arbeit beziehen.

Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Auftakt zum Wahlmarathon 2021

Eine Bundestagswahl und sechs Landtagswahlen: 2021 ist ein Superwahljahr. Die Premiere findet in einem Monat, am 14. März, in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz statt. Der änd klopft nicht nur dort die Wahlprogramme auf Gesundheitspolitik ab. Hier das, was man zum Wahlmarathon jetzt schon wissen sollte.

Weil Impfzentren Anspruch nicht gerecht werden

KBV will mit Online-Modul die Praxen ins Spiel bringen

Bei der Kassenärztlichen Bundesvereinigung laufen die Vorbereitungen für die Corona-Impfungen in Arztpraxen. Die KBV glaubt sich gerüstet, weil sie die Umsetzung vor Ort mit einem logistischen Konzept gewährleisten will und präsentiert eine Web-Anwendung zur Dokumentation von Impfdaten.

ZI-Studie zur Versorgung in der Pandemie

Patienten holen Arztbesuche nicht nach

Während der ersten Welle der Covid-19-Pandemie blieben viele Patienten den Praxen fern. Doch auch die erwarteten Nachholeffekte bleiben aus. Das zeigt jetzt eine neue Studie des Zentralinstituts für die Kassenärztliche Versorgung.

Covid-19-Impfungen

KBV erwartet Ansturm in Praxen

Schon im März könnte es soviel Covid-19-Impfstoff geben, dass die Impfzentren nicht mehr nachkommen. Das hat das Zentralinstitut für die Kassenärztliche Versorgung (ZI) berechnet. Geht es nach der KBV, dann beginnen die Covid-19-Impfungen in Arztpraxen bereits vor Ostern – voraussichtlich mit einem Ansturm von Patienten.

Bundestagsdebatte

„Sie lassen die niedergelassenen Ärzte im Regen stehen“

Wer sollte die rechtlichen Grundlagen für die Maßnahmen gegen die Pandemie beschließen – der Bundestag, die Ministerpräsidentenkonferenz oder der Bundesgesundheitsminister per Rechtsverordnung? Diese Frage stand am Freitag im Parlament im Zentrum der Debatte. Der Minister selbst blieb der Sitzung jedoch fern.

Infektiologe

Öffnung nicht nur von Inzidenz abhängig machen

Der Münchner Infektiologe Clemens Wendtner sieht in der von Bund und Ländern beschlossenen Fortsetzung des Lockdowns den richtigen Schritt. Vor Lockerungen im größere Stil müssten die Zahlen weiter sinken, sagte der Chefarzt der Klinik für Infektiologie in Schwabing.

CDU-Gesundheitspolitiker Rüddel

„Ab Ostern können Hausärzte impfen“

Schon nach Ostern könnten Covid-19-Impfungen auch in Arztpraxen vorgenommen werden. Davon geht der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Bundestag Erwin Rüddel (CDU) aus.

Uni Regensburg

Medizincampus kann im WS 22/23 starten

Der Medizincampus Niederbayern, die Idee einer Ärzteschmiede im Südosten des Freistaats, lag monatelang im medialen Winterschlaf. Das ist jetzt vorbei. Die Spitze der Uni Regensburg hat unlängst verkündet, dass man mit ihrem Konzept schon bald starten könnte.

Heinrich fordert MFA-Boni

„Eine Schande, dass der Gesetzgeber das nicht auf die Reihe bekommt“

Für ausgewähltes Pflege- und Klinikpersonal sieht der Bund eine sogenannte Corona-Prämie vor. Für Medizinische Fachangestellte nicht. Der NAV-Virchow-Bund, der VMF und die AAA zeigen sich darüber höchst verärgert.